Unser Klassenbriefkasten

Heute m├Âchte ich euch von unserem Klassenbriefkasten berichten. Dieser hat seit einiger Zeit einen festen Platz in unserem Klassenraum und ist sehr beliebt bei meinen Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern. Wir haben ihn im Anschluss an unsere Unterrichtsreihe ÔÇ×Wir schreiben Briefe" ins Leben gerufen und die Kinder nutzen ihn seitdem mit gro├čer Begeisterung und fiebern immer gespannt dem Freitag entgegen. Denn jeden Freitag in der dritten Stunde leeren wir den Briefkasten gemeinsam.

Im Laufe der Woche haben die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler die Gelegenheit Briefe f├╝r ihre Klassenkameraden zu schreiben und in den Briefkasten zu legen. Doch nicht nur die Kinder schreiben Briefe f├╝r sich, h├Ąufig ist auch Post f├╝r das Klassentier dabei oder auch f├╝r mich.

Regeln und Ablauf

F├╝r den Klassenbriefkasten haben wir ein paar Regeln aufgestellt:

  1. Wir schreiben nur nette Dinge in den Brief.
  2. Wir achten auf die Kriterien eines Briefs. (Datum, Anrede, Einleitung, Hauptteil, Gru├čformel, Briefumschlag mit Absender und Empf├Ąnger)
  3. Wir versuchen allen Kindern unserer Klasse Briefe zu schreiben und nicht nur unserem besten Freund/unserer besten Freundin.

Die Kinder schreiben die Briefe h├Ąufig im offenen Anfang vor der ersten Stunde, in Freiarbeitsphasen, nach der Fertigstellung einer Aufgabe oder in Fr├╝hst├╝cks- und Regenpausen.

Am Freitag darf der Briefkastendienst dann den Klassenbriefkasten zu sich an den Sitzplatz holen und ├Âffnet ihn vor seinen gespannt wartenden Mitsch├╝ler:innen. Der Briefkastendienst liest Absender und Empf├Ąnger laut vor (z.B. Hier ist ein Brief von Mila f├╝r Anton.) und der Empf├Ąnger geht zum Briefkastendienst um seine Post entgegenzunehmen. Die Kinder haben anschlie├čend Zeit ihre Post in Ruhe zu lesen.

Wenn ich merke, dass einzelne Kinder kaum Briefe bekommen, dann bitte ich bestimmte Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler unter vier Augen demn├Ąchst einen Brief an jene Kinder zu schreiben oder ich schreibe ihnen selbst einen Brief. Auf diese Weise ist der Klassenbriefkasten f├╝r alle Kinder eine sch├Âne Erfahrung.

Weiterhin wird ihre Schreibmotivation gesteigert und die Kriterien eines Briefs geraten nicht in Vergessenheit. Zudem ist das w├Âchentliche ├ľffnen der Briefe f├╝r viele Kinder wie eine "Warme Dusche", da sich die Kinder viele positive und freundliche Dinge schreiben, die sie ihren Mitsch├╝ler:innen m├╝ndlich vielleicht nicht sagen w├╝rden.

Merken
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
Schreiben Sie einen Kommentar