In den Sitzkreis kommen

Ich arbeite gerne und oft mit den Schülerinnen und Schülern im Sitzkreis. In meiner eigenen Klasse habe ich einen festen Bänkekreis installiert, um das nervige Stühleschleppen zu vermeiden und um dahingehend Zeit zu sparen. Außerdem handelt es sich bei dem Bänkekreis um eine recht bequeme und kostengünstige Alternative. Man braucht dafür nur ein einfaches Brett und zwei leere Getränkekisten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie die Kinder in den Sitzkreis kommen können, und diese möchte ich euch heute vorstellen. Bei allen Vorgehensweisen ist darauf zu achten, dass die Kinder mindestens zu zweit nach vorne kommen und kein Kind als Letztes und alleine kommt, da dies immer ein Gefühl von Ausgeschlossen sein vermittelt.  Um sich Diskussionen und Streiteren zu ersparen, sollte bei jeder Methode vorher klar sein, auf welchen Platz sich welches Kind im Kreis setzt. Diese „Kreis-Sitzordnung“ sollte für die Kinder und für eventuelle Vertretungslehrkräfte sichtbar sein. 

Unser Bänkekreis. (Foto: Julia)

Verschiedene Möglichkeiten in den Sitzkreis zu kommen

Antippen

In den unteren Klassenstufen, vor allem am späteren Schulvormittag oder bei stärkerer Unruhe, lasse ich die Kinder spielerisch in den Kreis kommen. Die Kinder tauchen zu Meditationsmusik ab; das heißt, sie legen ihren Kopf auf den Tisch und ich oder ein bis zwei Kinder, die ich bestimmt habe, tippen einzeln Kinder an, die dann nach und nach wort- und geräuschlos in den Kreis kommen.

„Alle Kinder, die…“

In Vertretungssituationen, wenn ich nicht weiß, wie der Sitzkreis in der Klasse geregelt ist, verbinde ich das in den Stuhlkreiskommen ebenfalls mit einem kleinen Spiel, nämlich mit „Alle Kinder, die…“. Alle Kinder, die grüne Schuhe haben, dürfen in den Stuhlkreis kommen, usw. Die Kategorien sind frei und ruhig amüsant zu wählen, um die Situation ein wenig aufzulockern.

Kreismusik

Eine Kollegin von mir hat ein bestimmtes Lied festgelegt, zu dem die Kinder in den Stuhlkreis kommen. Immer wenn dieses Lied erklingt, kommen die Kinder in einer vorher besprochenen Reihenfolge in den Sitzkreis. Die muss vorher mehrmals geübt werden.

Sitzkreisdienst

In den höheren Klassenstufen können zwei Kinder beauftragt werden, die die restlichen Kinder in einer vorher besprochenen Reihenfolge in den Kreis rufen. Der Sitzkreisdienst kontrolliert und korrigiert ggf. die Sitzordnung. In dieser Zeit ist die Lehrkraft entlastet, sodass sie schon mal das Tafelbild oder anderes benötigtes Material für die Plenumsphase vorbereiten kann. 

Rückmeldung

Eine Rückmeldung, wie gut das in-den-Sitzkreis-kommen geklappt hat, kann anhand eines wachsenden Smileys an der Tafel geschehen. Immer wenn neue Kinder in den Sitzkreis kommen, wird ein Teil eines Gesichts an die Tafel gemalt. Als Letztes, wenn alle Kinder im Kreis sitzen, wird der Mund gemalt, der je nachdem, wie es geklappt hat, ein Lacher, ein gerader Mund oder ein Heuler wird. 

In den unteren Stufen könnte man die Kinder dann nach einer bestimmten Anzahl von Smileys z.B. mit einem kleinen Spiel belohnen. 

Wie handhabt ihr das mit dem Sitzkreis? Ich freue mich über einen Austausch.

Merken
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen
Schreiben Sie einen Kommentar
Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren
westermann plus
Dieser Artikel ist Teil des Grundschule aktuell-Lizenzprogramms. Mehr Infos zu unseren Lizenzen.
Methodensammlung: Vielfältigkeit statt monotones Üben
Unsere Autorinnen präsentieren sechs erprobte Übungsformate – aus der Praxis, für die Praxis.
Details
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen
westermann plus
Dieser Artikel ist Teil des Grundschule aktuell-Lizenzprogramms. Mehr Infos zu unseren Lizenzen.
Checkliste zur Auswahl von Unterrichtsmethoden

Moderner Grundschulunterricht unterstützt Kinder in ihrem Bemühen, das Lernen in die eigene Hand zu nehmen. Dabei lernen Kinder immer häufiger in...

Details
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen
westermann plus
Dieser Artikel ist Teil des Grundschule aktuell-Lizenzprogramms. Mehr Infos zu unseren Lizenzen.
Unterrichtsmethoden 2.0
Das richtige Werkzeug wählen

Es gibt bereits unzählige Bücher zur Unterrichtsmethodik, doch dieses Heft schlägt eine andere Richtung ein: Es ist Zeit, sich von der oft...

Details
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen
Ähnliche Beiträge
Die Sitzordnung – ein viel diskutiertes Thema

Während sich die Kinder vor allem Gedanken darum machen, wer neben wem sitzen darf, beschäftigt uns Lehrkräfte auch die Frage, wie die Tische im Klassenzimmer und zueinander am besten...

Lesen
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen
Sitzordnung – eine andere Perspektive einnehmen
Lesen
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen
Lernbereitschaft im Anfangsunterricht
Lesen
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen
Multifunktional einsetzbare Sitzbänke im Klassenzimmer
Lesen
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen