Jedes Jahr aufs Neue stellt sich als Klassenlehrer:in die Frage, welchen Ausflug man mit seiner Klasse durchführen könnte. Meiner Meinung nach ist dabei wichtig, dass dies ohne großen planerischen Aufwand – und ohne großen Kostenaufwand geschieht.
Da sich die Schule, an der ich unterrichte, im ländlichen Raum befindet, halte ich es für sinnvoll, mit den Kindern auch die natürliche Umgebung zu erkunden.
So kam mir in den heißen Sommertagen des vergangenen Sommers die Idee, den Jahresausflug an den Bach zu unternehmen. Auch für den Spätsommer und Herbst eine tolle Idee!
 

Primärerfahrungen am Bach

Ein Ausflug in die Natur. (Foto: Hanna)

Die Vorfreude war bei den Kindern meiner zweiten Klasse groß. Bewaffnet mit Keschern, Becherlupen, Badekleidung, Handtüchern und einem zweiten paar Schuhe (Sandalen, Gummistiefel, alte Turnschuhe) machten wir uns als an einem sonnigen Morgen auf den Weg, den in etwa 1 Kilometer Entfernung sich befindenden Bach zu besuchen.

Schnell hatten wir eine schöne Stelle entdeckt, an der wir unsere Picknickdecken ausbreiten konnten – und ohne man sich versah, waren alle Kinder im Wasser, das ihnen maximal bis zum Oberschenkel reichte. Sofort fingen sie an, Staudämme zu bauen, mit großen Stöcken bewaffnet durch das Wasser zu waten und Tiere zu suchen. Kamen sie aus dem Wasser um sich aufzuwärmen, durchstreiften sie direkt die Umgebung und machten „Entdeckungen an Land“.

Was es zu beachten gibt:

In der Natur kommen die Ideen von ganz alleine. (Foto: Hanna)

Natürlich müssen Verhaltensregeln (je nach Umgebung) besprochen werden. Auch ist wichtig, dass die Kinder immer Schuhe tragen, da sich Scherben im Wasser befinden können. Kühlakkus sollten wegen möglicher Wespenstiche im Gepäck sein.

Mein Tipp: Bindet die Eltern mit ein! Zur Frühstückszeit überraschten uns einige Eltern mit einem gesunden Frühstück, dass sie zu einem kleinen Buffet aufbauten. Die Kinder waren begeistert.
 

Fazit:
Kaum ein Ausflug, den ich jemals mit meinen Klassen unternommen hatte, fand bei den Kindern eine solche Begeisterung. So einfach kann es sein, pädagogisch wertvolle Ausflüge zu unternehmen.

Merken
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen
Schreiben Sie einen Kommentar
Diese Fachartikel könnten Sie auch interessieren
westermann plus
Dieser Artikel ist Teil des Grundschule aktuell-Lizenzprogramms. Mehr Infos zu unseren Lizenzen.
Außerschulisches Lernen 2.0
Virtuell unterwegs in Deutschland
Wenn es Gründe gegen außerschulische Aktivitäten gibt, können Lehrkräfte auf Alternativen ausweichen: Virtuelle Exkursionen holen außerschulische...
Details
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen
westermann plus
Dieser Artikel ist Teil des Grundschule aktuell-Lizenzprogramms. Mehr Infos zu unseren Lizenzen.
Dieser Artikel beinhaltet editierbare Arbeitsblätter. Mehr Infos zu Edi.
Raus in die Natur!
Anregungen für den Frühling
Die Kartei bietet acht Ideen für das Lernen draußen im Frühling zu unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten.
Details
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen
westermann plus
Dieser Artikel ist Teil des Grundschule aktuell-Lizenzprogramms. Mehr Infos zu unseren Lizenzen.
Dieser Artikel beinhaltet editierbare Arbeitsblätter. Mehr Infos zu Edi.
Raus in die Natur!
Anregungen für den Herbst
Die Kartei bietet acht Ideen für das Lernen mit dem inhaltlichen Schwerpunkt „Herbst“ an. Die verschiedenen Aufgaben fordern auf, das Lernen nach...
Details
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen
Ähnliche Beiträge
Heimische Pflanzen erkunden

Da sich viele Schülerinnen und Schüler meines Erachtens nur noch sehr wenig mit der sie umgebenden Natur auseinandersetzen, kam mir die Idee, ihnen die Aufgabe zu stellen, sich mit der heimischen Pflanzenwelt auseinandersetzen zu setzen.

Sammeln, zeichnen und bestimmen...

Lesen
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen
Eine Eventwoche als Alternative zur Klassenfahrt
Lesen
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen
Unser Schul-Weihnachtsfilm
Lesen
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen
Brückenbau im Sachunterricht (2)
Lesen
Zur Liste hinzufügen:
Hinzufügen