Schnee und Eis als Wegbegleiter auf dem Schulweg

iStockphoto.com / AVTG
iStockphoto.com / AVTG

W├Ąhrend fr├╝here Generationen von Kindern, zu denen ich mich auch z├Ąhle, noch t├Ąglich zu Fu├č zur Schule gingen, kommt es heute seltener vor, dass Kinder ihren Schulweg eigenst├Ąndig zur├╝cklegen. Wir beobachten immer h├Ąufiger, dass selbst geringe Entfernungen mit dem ÔÇ×ElterntaxiÔÇť abgefahren werden. Nachvollziehbar ist es sicherlich, auch wenn ich selbst nicht zu den M├╝ttern geh├Ârte, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule brachte. Aber die meisten Eltern sind berufst├Ątig und es geht einfach schneller, das Kind noch rasch vor der Arbeit mit dem Auto zu fahren als darauf zu achten, dass es p├╝nktlich von zu Hause losgeht. Einen Sicherheitsaspekt mag es auch haben, wenn die Eltern ihr Kind auf dem Schulgel├Ąnde wissen als zu vertrauen, dass schon alles gutgeht.

Verpflichtungen als Taktgeber...

Durch das beh├╝tete Ankommen in der Schule geht leider viel von der Spontaneit├Ąt verloren. Viele Kinder wissen nicht mehr, wie viel Spa├č es macht, ├╝ber zugefrorene Pf├╝tzen zu schlittern, weil die Verpflichtungen, die Termine in den Familien, berufsbedingt oder freizeitorientiert zunehmen und den zeitlichen Rahmen, den Takt vorgeben. So erz├Ąhlen mir Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler oftmals, dass sie nach Schulschluss keine Zeit f├╝r die Hausaufgaben haben, weil sie zum Fu├čball oder Klarinettenunterricht m├╝ssen, vorher die kleine Schwester noch zum Kindergeburtstag gebracht werden muss und die Mutter im Stress ist, weil sie noch arbeiten muss.

...statt jahreszeitliche Gegebenheiten

Die Chance, Schnee und Eis als nat├╝rliche, wenig beeinflussbare Wegbegleiter zu erleben, sich auf sie einlassen zu k├Ânnen, geht vielen Kindern verloren. Selbst in den Pausen gibt es f├╝r Kinder kaum M├Âglichkeiten, Schnee und Eis als Spielgef├Ąhrten zu nutzen. Schneeballschlachten sind an den Schulen verboten, es k├Ânnte sich ja jemand verletzen. Um einen Schneemann zu bauen, ist die Pause meist zu kurz. Und die kleine Eisbahn, auf der geschlittert werden k├Ânnte, wird schon fr├╝hmorgens beseitigt, damit sich kein Kind verletzt. Nat├╝rlich ist Schule kein komplett gesch├╝tzter Raum, auch auf eisfreien Fl├Ąchen passieren Unf├Ąlle. Aber die Sicherheitsfrage hat immer oberste Priorit├Ąt. Und im Winter haben Lehrer die Aufgabe, vor den Gefahren bei Schnee und Eis zu warnen. So ist es nur verst├Ąndlich, dass alle m├Âglichen Stolperfallen ausger├Ąumt werden. Muss das denn wirklich sein?

Kinder im Winter

"Tiere im Winter" steht auf jedem Lehrplan f├╝r Sachunterricht. Meine Klasse macht dieses Jahr daraus ÔÇ×Kinder im WinterÔÇť. Nach Absprache mit den Kindern und R├╝ckversicherung bei den Eltern haben wir entschieden, die M├Âglichkeiten und den Frost zu nutzen, um Erfahrungen zu sammeln. Wir gehen im Sachunterricht auf den gro├čen Schulhof und f├╝hlen die K├Ąlte. Kinder, die sich trauen, ziehen ihre Handschuhe aus, sammeln die restlichen Bl├Ątter und stellen fest, wie sch├Ân der Winter malen kann. Wir k├Ânnen auf den frost- oder reifbedeckten Tischen und B├Ąnken mit den Fingern malen oder schreiben. Die Zeit drau├čen in der K├Ąlte muss eine Bewegungszeit sein, damit es nicht zu schnell kalt wird. Sehr schnell vergessen wir die Zeit und das Frieren hat keine Bedeutung mehr, weil der Fokus auf dem Experimentieren liegt. Sobald der erste Schnee f├Ąllt, werden wir ausprobieren, wie die Schneeflocken auf der Zunge schmecken oder welche Flocken schneller fallen und wie lange ihre Lebensdauer ist. Ich bin jedes Mal erstaunt, wie fantasievoll Kinder sind, wenn man ihnen die M├Âglichkeit l├Ąsst.

 

Merken
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
Schreiben Sie einen Kommentar
Diese Fachartikel k├Ânnten Sie auch interessieren
westermann plus
Dieser Artikel ist Teil des Grundschule aktuell-Lizenzprogramms. Mehr Infos zu unseren Lizenzen.
Neu
Warum sind Wahlen freiwillig?

Frage-Antwort-Karten zum Ausschneiden als Sammlung an Hausaufgaben oder Zusatzaufgaben oder als Frage-Antwort-Spiel rund um Wahlen und Politik.

Details
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
westermann plus
Dieser Artikel ist Teil des Grundschule aktuell-Lizenzprogramms. Mehr Infos zu unseren Lizenzen.
Neu
Durchblick in der Demokratie
Warum Medienkompetenz unerl├Ąsslich ist
Medienkompetenz ist in einem demokratischen Gemeinwesen wichtige Voraussetzung, um am ├Âffentlichen Diskurs, bei Meinungsbildung und...
Details
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
westermann plus
Dieser Artikel ist Teil des Grundschule aktuell-Lizenzprogramms. Mehr Infos zu unseren Lizenzen.
Neu
Was k├╝mmert mich die EU?
Wo Entscheidungen der Europ├Ąischen Union unseren Alltag beeinflussen
Selbst f├╝r Erwachsene ist oft schwierig nachzuvollziehen, welchen Einfluss die EU auf ihren Alltag hat. Daher sollte Europabildung schon in der...
Details
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
├ähnliche Beitr├Ąge
Klimaklage: Ein peruanischer Bergbauer verklagt einen Gro├čkonzern

Kann ein einzelner Mensch gegen den Klimawandel etwas ausrichten?

Der Fall:

Sa├╣l Lliuya ist ein 42 Jahre alter Bergbauer in den peruanischen Anden. Zusammen mit seiner Frau und seinen beiden Kindern wohnt er in einem Haus in Huaraz. Die W├Ąnde sind aus Lehm,...

Lesen
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
Ein Formicarium f├╝r das Klassenzimmer ÔÇô unsere eigene Ameisenfarm ÔÇô Teil 2 ÔÇô
Lesen
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
Ein Formicarium f├╝r das Klassenzimmer - unsere eigene Ameisenfarm - Teil 1 -
Lesen
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
Tiere des Jahres 2022 im Sachunterricht
Lesen
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen