Die Ferientratschtasche

Das Erz√§hlen von den Ferien war schon zu meiner Schulzeit ein g√§ngiges Ritual. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich mir schon auf dem Schulweg √ľberlegt habe, was ich alles erz√§hlen m√∂chte. Immer im Hinterkopf den Gedanken, blo√ü nichts zu vergessen. Als ich dann im Stuhlkreis sa√ü und endlich an der Reihe war, habe ich vor lauter Aufregung die H√§lfte vergessen und war danach entt√§uscht. Mir fehlte ein roter Faden und Impulse, die mir das freie Erz√§hlen erleichtern. So kam mir als Lehrerin die Idee der Ferientraschtasche.

Die Ferientratschtasche ist eine bunt gestaltete Tasche oder T√ľte in der w√§hrend der Ferien, Erinnerungen gesammelt werden. Die abgebildete Vorlage ist so gestaltet, dass sie f√ľr alle Ferien genutzt werden kann. Dazu erhalten die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler am letzten Schultag eine Vorlage und malen das Feld mit den bevorstehenden Ferien aus. Anschlie√üend kleben sie die Vorlage auf eine T√ľte oder Tasche.

Freies Erzählen mithilfe der Ferientratschtasche

Mithilfe der gesammelten Erinnerungen in Form von beispielsweise Eintrittskarten, Postkarten, Naturmaterialien, Fotos oder Brosch√ľren k√∂nnen die Kinder am ersten Tag nach den Ferien frei von ihren Erlebnissen erz√§hlen. Die Gegenst√§nde dienen dabei zum einen als Erinnerungsst√ľtze f√ľr den Erz√§hler/ die Erz√§hlerin und visualisieren zum anderen das freie Erz√§hlen f√ľr die Zuh√∂rer:innen. Nach dem Erz√§hlkreis k√∂nnen die Ferientraschtaschen ausgestellt werden, was die Arbeit noch einmal in angemessener Form w√ľrdigt.

Freies Schreiben mithilfe der Ferientratschtasche

Nat√ľrlich l√§sst sich das Erz√§hlte auch verschriftlichen, wobei die gesammelten Gegenst√§nde ebenfalls hilfreich sind. Insbesondere beim freien Schreiben haben Kinder h√§ufig Schwierigkeiten ihre Gedanken zu ordnen und verst√§ndlich zu notieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es den Kindern einfacher gefallen ist, wenn sie die Gegenst√§nde zun√§chst in zeitlicher Reihenfolge sortiert und dann nach und nach S√§tze formuliert haben. Dieses strukturierte Vorgehen l√§sst sich auch schon in der ersten Klasse umsetzen, indem statt S√§tze einzelne W√∂rter notiert werden.
Erfahrungsgem√§√ü sind die Kinder bei dieser Methode des freien Schreibens sehr motiviert, da sie √ľber Erlebnisse berichten k√∂nnen die ihre eigenen sind und sie so einen gr√∂√üeren Bezug zum Geschriebenen haben.

Merken
Zur Liste hinzuf√ľgen:
Hinzuf√ľgen
Schreiben Sie einen Kommentar