Vom Laufrad zur Rennmaschine

Foto: Ralph

Das Thema Fahrrad bietet neben der technischen Perspektive sowohl sinnvolle Ankn├╝pfungspunkte an die historische als auch naturwissenschaftliche Sichtweise des Sachunterrichts. Als ein Gegenstand mit starkem Alltagsbezug, der an die Lebenswelt der Sch├╝ler ankn├╝pft, eignet sich das Thema hervorragend f├╝r einen Lerngang ins Museum. Das Deutsche Zweirad- und NSU-Museum in Neckarsulm ist zum Beispiel so ein attraktiver au├čerschulischer Lernort. Zudem ist die Einrichtung gut mit dem Bus oder der Bahn zu erreichen.

Die gr├Â├čte Zweiradsammlung Deutschlands

Das Museum ist in einem ehemaligen Deutschordensschloss in Neckarsulm untergebracht. Vielen d├╝rften die Stadt dar├╝ber hinaus als ein Standort des Automobilherstellers Audi bekannt sein. Mit ├╝ber 350 Exponaten beherbergt das Museum die gr├Â├čte Zweiradsammlung Deutschlands. Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler k├Ânnen hier nicht nur etliches ├╝ber die Entwicklung des Fahrrades erfahren, sondern auch noch viele andere interessante Entdeckungen rund um das Thema ÔÇ×ZweiradÔÇť machen. Das Museum bietet f├╝r Schulklassen spezielle F├╝hrungen an. Kleiner Wermutstropfen: Leider hat das K├╝rzel NSU zwischenzeitlich durch eine terroristische Vereinigung nach der Jahrtausendwende traurige Ber├╝hmtheit erlangt. Viel fr├╝her jedoch stand die Abk├╝rzung f├╝r einen deutschen Fahrrad-, Motorrad-, Automobil- und Motorroller-Hersteller. Die Firma wurde 1873 gegr├╝ndet und 1880 nach Neckarsulm verlegt. Vom Namen Neckarsulm leitet sich der Firmenname NSU ab.

Faszinierende Fahrradgeschichte

Auf einer Ausstellungsfl├Ąche von knapp 2000 m2 werden mehr als 350 Exponate gezeigt. Damit ist es die gr├Â├čte Sammlung dieser Art. F├╝r den Sachunterricht eignet sich der Museumsbesuch gerade im Hinblick auf die historische Entwicklung des Fahrrads. Anhand von 40 Modellen wird sehr anschaulich die Entwicklung des Zweirads in seiner ganzen Bandbreite gezeigt: beginnend mit der DraisÔÇÖschen Laufmaschine ├╝ber das Tretkurbelrad, das Hochrad bis hin zu den modernsten Modellen. Rennmaschinen der Tour de France, Fahrr├Ąder mit Kardanantrieb und weitere Kuriosit├Ąten runden das Thema ab. Zu sehen gibt es daneben Motorr├Ąder von 1885 bis heute. Neben den Zweir├Ądern beherbergt das Museum zudem die gr├Â├čte ├Âffentliche NSU-Sammlung der Welt. Die Firma NSU war 1950 der gr├Â├čte Motorradhersteller der Welt. Davon zeugen Namen, wie z.B. Lambretta, Fox und Quickly, die der ein oder andere vielleicht schon einmal geh├Ârt hat. Zur Firma NSU geh├Âren aber auch Fahrr├Ąder und Autos, wie z.B. der Prinz oder der Ro 80. Im Museum werden auch Weltrekordmaschinen, Rocket Bikes sowie Motorr├Ąder von verschiedenen Weltmeistern (z.B. Toni Mang) gezeigt.

F├╝hrungen f├╝r Schulklassen

Selbstverst├Ąndlich k├Ânnen die Schulklassen geschlossen oder auch in kleineren Gruppen die Exponate besichtigen, aber aus meiner Sicht ist eine F├╝hrung absolut empfehlenswert. Die F├╝hrung dauert eine bis eineinhalb Stunden. Der Schwerpunkt kann individuell vereinbart werden. Unabh├Ąngig davon, ob eine gef├╝hrte Besichtigung gemacht wird, bietet sich eine Rallye durch das Zweiradmuseum an. Die Sch├╝ler bekommen dazu mehrere Aufgaben, die sie beantworten m├╝ssen. Frageb├Âgen werden vom Museum zur Verf├╝gung gestellt.

Eintritt und ├ľffnungszeiten

Montags hat das Museum geschlossen. Der Eintritt kostet f├╝r Sch├╝ler 2,50 Euro (bei mehr als 10 Sch├╝lern). Eine F├╝hrung kostet f├╝r Sch├╝ler noch zus├Ątzlich einen Euro. Lehrer erhalten kostenfreien Eintritt. An dieser Stelle m├Âchte ich noch darauf hinweisen, dass das gesamte Museum barrierefrei ist.

Anreise

In unmittelbarer N├Ąhe des Zweiradmuseums befindet sich der Bahnhof Neckarsulm. Der Fu├čweg betr├Ągt nur wenige Gehminuten. ├ťber die Autobahn A6 und die Bundesstra├če B27 ist das Museum ebenfalls sehr gut zu erreichen.

Und noch zwei Tipps

In unmittelbarer N├Ąhe findet in Heilbronn in diesem Jahr die Bundesgartenschau statt. Und wer nach dem Besuch des Zweiradmuseums noch nicht genug von Technik hat, kann im Anschluss noch das Technik-Museum in Sinsheim besuchen. Sowohl ├╝ber die Bundesgartenschau als auch ├╝ber das Technik-Museum in Sinsheim┬áhabe ich hier beim Grundschulschn├╝ffler bereits geschrieben. Link zum Museum ├ťbrigens: Diesen und weitere spannende Lernorte findet Ihr auch auf unserem Serviceportal expertio! Schn├╝ffelt mal vorbei.

 

Merken
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
Schreiben Sie einen Kommentar