Zwei Leseprofis in der ersten Klasse

iStockphoto.com / dolgachov
iStockphoto.com / dolgachov

In diesem Schuljahr habe ich eine erste Klasse bekommen und freue mich, den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern u.┬áa. das Lesen und Schreiben beibringen zu d├╝rfen. Doch bereits mit den Einschulungsunterlagen stie├č ich auf interessante Informationen: Zwei meiner 20 ABC-Sch├╝tzen k├Ânnen schon lesen. Nun ja, lesen k├Ânnen ist ja relativ, dachte ich. Ich nahm die Info zur Kenntnis und wartete auf die Schulpraxis. Bereits in der ersten Schulwoche zeigten diese zwei Sch├╝ler, was in ihnen steckte. Sie konnten in der Tat lesen und das teilweise sogar besser als ÔÇ×die gro├čen Viertkl├ĄsslerÔÇť. Damit hatte ich beim Lesen der Kurzinfo wirklich nicht gerechnet. Fl├╝ssiges Lesen in angemessenem Tempo und dann auch noch mit ansprechender Betonung. Wo gibt┬┤s denn sowas? Mir blieb die Spucke weg und meine Gedanken ratterten in Richtung DifferenzierungÔÇŽ Wie soll ich damit im Unterricht umgehen? Gl├╝cklicherweise sind diese Sch├╝ler sehr geduldig und bereit, all die anderen Dinge mit Freude zu lernen, die die Grundschulzeit so mit sich bringt. Die Beobachtungen der ersten Wochen offenbarten n├Ąmlich auch Schw├Ąchen in anderen Bereichen. Eben dort liegen die Lernaufgaben dieser besonderen Sch├╝ler. Lesen k├Ânnen ist n├Ąmlich nicht gleichzusetzen mit Schreiben k├Ânnen - selbst wenn die Buchstaben alle encodiert und durch das visuelle Ged├Ąchtnis niedergeschrieben werden k├Ânnen.

Lesen lernen durch intrinsische Motivation

Ich atmete auf, denn so kann ich den beiden Leseprofis doch noch etwas Neues auf ihrem Lernweg mitgeben. Den Eltern ging es ├╝brigens auch so. Auch sie waren anfangs besorgt und f├╝rchteten, ihre Kinder k├Ânnten sich unterfordert f├╝hlen und sich langweilen. Ein Elternpaar hatte sogar ein schlechtes Gewissen, dass sich ihr Kind mehr oder weniger autodidaktisch mit etwa 4,5 Jahren das Lesen aneignete. ÔÇ×H├Ątten wir ihn bremsen sollen, wo er doch so gro├čes Interesse hatte?ÔÇť Nat├╝rlich nicht! Wenn die intrinsische Motivation gro├č ist, lernt der Mensch am besten. Wenn es nun mal Interesse an Buchstaben hat und wie die Eltern in der Zeitung lesen m├Âchte oder sein Wissen um Tiere, Flugzeuge und andere Themen erweitert m├Âchte, spricht nichts dagegen. Doch zu Schulbeginn fiel es mir ehrlich schwer, diese Gelassenheit f├╝r meinen Unterricht zu nutzen. R├╝ckblickend betrachtet, ist das mit der Integration von Leseprofis aber gar nicht so aufregend, wie ich anfangs dachte.

Diagnostik auf allen Ebenen

Eine umfangreiche Diagnostik der ABC-Sch├╝tzen ist grundlegend f├╝r jeden Unterricht. Zu Beginn des Schuljahres habe ich mich daf├╝r auf fein- und grobmotorische F├Ąhigkeiten gest├╝tzt. Bekanntlicherweise sind solche F├Ąhigkeiten f├╝r den Schriftspracherwerb entscheidend. Im Bereich der Hand-Auge-Koordination oder aber Fingerfertigkeit zeigten die lesestarken Sch├╝ler deutliche Schw├Ąchen gegen├╝ber denjenigen, die noch nicht lesen k├Ânnen. Das Lesen stellt damit nur einen Teil f├╝r die Basis zum Erwerb der Schriftsprache dar, es bleibt also noch gen├╝gend Arbeit ÔÇŽ

Leseleistungen in allen Unterrichtsbereichen wertsch├Ątzen

Da ich schnell gemerkt habe, dass diese Kinder ihr K├Ânnen auch unter Beweis stellen wollen, habe ich meine Symbole zur Unterrichtstransparenz variiert. Nun prangen nicht nur Bildsymbole an der Tafel, sondern ab und zu auch kurze schriftliche Anteile. Diese lasse ich von den beiden Leseprofis vorlesen. In den letzten beiden Wochen haben sich auch zwei Sch├╝lerinnen gemeldet und konnten einzelne W├Ârter an der Tafel lesen. Insofern habe ich nun bei Arbeitsbl├Ąttern Differenzierungsaufgaben eingebunden, die Schrift enthalten - nicht nur f├╝r die Leseprofis, sondern f├╝r alle Leseinteressierten.

Differenzierung beim Buchstabenerwerb

Der Erwerb der Buchstaben unterscheidet sich bei den Leseprofis nicht wirklich von dem Weg, den die Mitsch├╝lerinnen und Mitsch├╝ler gehen. Auch wenn meine Leseprofis gut lesen k├Ânnen, f├Ąllt ihnen die auditive Zuordnung des Lautes in W├Ârtern nicht immer leicht. Auch beim Schreiben muss ich immer wieder auf die Einhaltung der Schreibrichtung achten. Da sie die Buchstaben schon kennen, schreiben sie sie aus dem Ged├Ąchtnis aus und achten weniger auf die zu lernende Schreibrichtung. Um ihnen jedoch Wertsch├Ątzung f├╝r ihr Leseverm├Âgen entgegenzubringen, gibt es f├╝r sie ansprechende Sonderaufgaben zum Buchstaben der Woche. Ihre Arbeitsm├Âglichkeiten werden um Schriftbilder erweitert. W├Ąhrend die ├╝brige Lerngruppe entsprechende W├Ârter mit dem Buchstaben der Woche als Bilder erarbeitet, k├Ânnen die Leseprofis das gleiche Arbeitsblatt in Schriftsprache erarbeiten. Sie ben├Âtigen kein Bild vom Uhu, um das Wort zu erarbeiten. Umgekehrt wurde es gerade bei diesem Wort sehr interessant. W├Ąhrend die Klasse das Bild des Waldbewohners vor sich hatte und das Wort mithilfe eines Schreibufos erarbeitete, arbeiteten die beiden Leseprofis umgekehrt und konnten ein Bild zum Wort finden. Die beiden gezeichneten Werke unterscheiden sich stark: W├Ąhrend ein Sch├╝ler den Waldbewohner andeutete, zeichnete der andere Sch├╝ler einen gelben Klebestift. Alle Ergebnisse wurden in der Klasse verglichen und jeder leistete damit einen wichtigen Beitrag zum Gesamtzusammenhang von Schriftbild und Abbildung.

M├Âglichkeiten durch Freiarbeit

Im Rahmen der Freiarbeit gibt es beim Buchstabenerwerb auch eine ÔÇ×WortfabrikÔÇť. Hier d├╝rfen die Kinder aus Zeitungen, Zeitschriften und Prospekten W├Ârter ausschneiden und neu zusammensetzen. Das macht den Leseprofis viel Spa├č, denn so erfinden sie auch Quatschw├Ârter mit dem Buchstaben der Woche. Hier spielen sie ihr Wissen auf eine gewinnbringende Weise aus und bringen damit auch die Klasse zum Lachen. Wenn es sich ergibt, nehme ich mir Zeit, um mit ihnen Grammatik zu erforschen. Bei Fragen zur Artikelweitergabe, die selbstverst├Ąndlich zu diesem Zeitpunkt nur intuitiv erfolgen kann, kommen die K├Âpfe schon zum Qualmen. Sie merken, dass es auch immer wieder spannende Aspekte zum Lernen und Diskutieren gibt. Auch Lesedosen habe ich nun f├╝r die Freiarbeit bereitgestellt. In wenigen Wochen wird das Lesematerial anwachsen, denn dann beginnen auch alle anderen mit der Lesearbeit. Daf├╝r gibt es Lese-Mal-Bl├Ątter und unterschiedliche Lesetexte in mehreren Niveaus. Und w├Ąhrend die Klasse nach und nach immer mehr Leseexperten hervorbringt, arbeiten die jetzigen Leseprofis weiter an ihren eigenen Lernaufgaben: Sie verbessern die Schreibmotorik, besch├Ąftigen sich mit den Themen ÔÇ×Freunde findenÔÇť, sich anpassen oder im kooperativen Miteinander.

 

Merken
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
Schreiben Sie einen Kommentar
Diese Fachartikel k├Ânnten Sie auch interessieren
westermann plus
Dieser Artikel ist Teil des Grundschule aktuell-Lizenzprogramms. Mehr Infos zu unseren Lizenzen.
Neu
Demokratie
Im Unterricht verstehen, im Schulalltag erleben
Kinder wollen die Welt ÔÇô auch die Welt der Politik ÔÇô verstehen. Es ist wichtig, dass sie die Spielregeln unseres demokratischen Zusammenseins...
Details
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
westermann plus
Dieser Artikel ist Teil des Grundschule aktuell-Lizenzprogramms. Mehr Infos zu unseren Lizenzen.
Den Jahreszeiten auf der Spur
Mit Arbeitstechniken Wahrnehmungen sch├Ąrfen
Die Kinder werden unter Zuhilfenahme verschiedener Arbeitstechniken f├╝r die Wahrnehmung der Unterschiede und Ver├Ąnderungen in den Jahreszeiten...
Details
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
westermann plus
Dieser Artikel ist Teil des Grundschule aktuell-Lizenzprogramms. Mehr Infos zu unseren Lizenzen.
(Das) Fragen f├Ârdern
Zur Kultivierung des Fragens im Ethik- und Philosophieunterricht
Pers├Ânliche, echte Fragen von Sch├╝ler:innen und Lehrer:innen nach Sinn und Bedeutung scheinen im Kosmos g├Ąngiger Lehrer-Sch├╝ler-Interaktionen eher...
Details
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
├ähnliche Beitr├Ąge
Die ÔÇ×Erz├ĄhlinselnÔÇť- eine Alternative zum Erz├Ąhlkreis (2)

In meinem letzten Beitrag habe ich davon berichtet, wie in meiner Klasse eine t├Ągliche Erz├Ąhlzeit den Erz├Ąhlkreis nach dem Wochenende abgel├Âst hat. Immer nach den Ferien setzte ich...

Lesen
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
Die ÔÇ×Erz├ĄhlzeitÔÇť als t├Ągliches Ritual (1)
Lesen
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
Das help-me-Plakat im Englischunterricht
Lesen
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
Lerntipps zum Gedichte auswendig lernen
Lesen
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen