Das Schulgartenkochbuch - ein Langzeitprojekt

Also ich bin ein Lehrtyp, der gern Neues ausprobiert und am liebsten ohne das Manifest eines Lehrwerks arbeitet. Doch sp├Ątestens dann, wenn mein Unterricht vertreten werden muss, kommt dieses Konzept stark ins Wanken. Daher beschr├Ąnke ich mein freies und f├Ącher├╝bergreifendes Arbeiten auf wenige Eckpfeiler, zu denen auch das Schulgartenkochbuch geh├Ârt. Als ich meinen Dienst an meiner jetzigen Schule antrat, war ich begeistert, einen Schulgarten zu entdecken. Das gab es an meiner alten Schule nicht. Also erkl├Ąrte ich mich mit meiner Klasse als ÔÇ×PatinÔÇť bereit und ├╝bernahm gern die Pflege ÔÇô mit allem Drum und Dran. Also j├Ąteten wir nicht nur, sondern pflanzten flei├čig Gartengem├╝se, das wir gemeinsam ernteten.
Doch dieser Naturkundeunterricht reichte mir pers├Ânlich nicht aus. Nat├╝rlich ist es spannend, den Werdegang vom S├Ąen ├╝ber das Wachsen bis hin zum Ernten mit den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern zu beobachten, zu reflektieren und zu dokumentieren. Doch das Beste kommt ja bekanntlich erst zum Schluss. Das Ernten war den Kindern n├Ąmlich doch das Liebste.

Sachunterricht plus...

Durch den reichen Erntesegen kam mir eine Erweiterung meines Unterrichts in den Sinn. Warum bereiten wir nicht gemeinsam aus dem Ertrag etwas zu? Eine Schulk├╝che haben wir nicht, daher musste improvisiert werden. Doch als Besitzerin eines technischen Ger├Ąts zum Kochen etc., war das kein Hindernis. Auch der Backofen in unserer Mitarbeiter-Teek├╝che durfte daf├╝r hei├č laufen. Also haben wir den Sachunterricht kurzerhand auch in einen Hauswirtschaftsunterricht verwandelt. Die Kinder brachten von daheim Rezeptvorschl├Ąge zum ÔÇ×Gem├╝se der Woche bzw. des MonatsÔÇť mit. Aus diesen habe ich solche ausgew├Ąhlt, die gemeinsam mit den Kindern und den zur Verf├╝gung stehenden Ger├Ąten umzusetzen waren.
Um den Sachunterrichtscharakter aufrecht zu erhalten, gab es vor jedem Zubereiten die Theorie zum Gem├╝se. Daf├╝r hatte ich kleine Infozettel ausgedruckt. Zu manchen Sorten habe ich im Internet entsprechende Vorlagen gefunden, manche habe ich auch selbst erstellt.
Jedes Rezept wird mit theoretische Hintergrundinformationen zum Gem├╝se erg├Ąnzt. (Foto: Nova)

Das Schulgartenkochbuch ÔÇô mehr als nur eine Rezeptsammlung

Damit diese ÔÇ×graue TheorieÔÇť nicht verpufft und immer an das Erlebnis des Erntens und Zubereitens ankn├╝pft, hat dies einen festen Platz im ÔÇ×SchulgartenkochbuchÔÇť. Dazu habe ich einen Klassensatz Blankohefte im Format DinA4 angeschafft. Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler d├╝rfen dies frei gestalten und haben sichtlich Spa├č dabei.
Das Gestalten ihres ganz pers├Ânlichen Kochbuchs bereite den Kindern viel Freude. (Foto: Nova)
├ťbrigens gibt es durch das Kochbuch gleich noch einen weiteren f├Ącher├╝bergreifenden Bezug ÔÇô n├Ąmlich zum Deutschunterricht. Einige Rezepte habe ich auf Folie gezogen, so dass nicht nur das Rezept aufgeschrieben wird, sondern gleichzeitig eine Abschreibung zur Schulung der Schreibgenauigkeit entstanden ist. Nat├╝rlich verbinde ich das auch noch mit dem Thema Rechtschreibung, indem wir vorher verschiedene W├Ârter auf Rechtschreibstrategien untersuchen und einordnen. Nebenbei diskutieren wir ├╝ber die Wortarten und ruckzuck haben wir an einem Thema ganz viele Kompetenz-Kriterien in verschiedenen F├Ąchern erlernt.

Nicht ohne Vorbereitung

Um solch einen abwechslungsreichen Sach-/Deutsch- und Hauswirtschaftsunterricht zu gestalten, bedarf es etwas Vorarbeit. Nicht nur das Ausw├Ąhlen der Sch├╝ler-/Eltern-Rezepte bedarf einer gr├╝ndlichen ├ťberpr├╝fung. Wenn ich bestimmte Rechtschreibstrategien vertiefen m├Âchte, muss ich auch dies ber├╝cksichtigen und dies in die Anleitungen einbauen. Auch manche Rezeptvorschl├Ąge sind im Sprachschatz etwas zu schwierig f├╝r meine 2. Klasse. Diesbez├╝glich formuliere ich Arbeitsschritte entsprechend um, k├╝rze die S├Ątze oder verwende ÔÇ×leichte SpracheÔÇť. Nicht immer schreiben die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler die Rezepte eigenst├Ąndig ab. Manchmal bereite ich Rezepte auch einfach am Computer vor, so dass sie nur noch eingeklebt werden und die Sch├╝lerarbeit im freien Gestalten des Hefteintrags besteht. Im weiteren Verlauf der Schulzeit kommt noch der Umgang mit Medien hinzu. Denn dann schreiben die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler die vereinfachten Rezepte selbst am Computer und lernen mehr ├╝ber digitale Schreibprogramme und Layouting mit Cliparts. Auch das gibt es nicht im Lehrwerk - zumindest soweit ich das ├╝berblickt habe.
Merken
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
Schreiben Sie einen Kommentar
Diese Fachartikel k├Ânnten Sie auch interessieren
westermann plus
Neu
Warum sind Wahlen freiwillig?

Frage-Antwort-Karten zum Ausschneiden als Sammlung an Hausaufgaben oder Zusatzaufgaben oder als Frage-Antwort-Spiel rund um Wahlen und Politik.

Details
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
westermann plus
Neu
Durchblick in der Demokratie
Warum Medienkompetenz unerl├Ąsslich ist
Medienkompetenz ist in einem demokratischen Gemeinwesen wichtige Voraussetzung, um am ├Âffentlichen Diskurs, bei Meinungsbildung und...
Details
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
westermann plus
Neu
Was k├╝mmert mich die EU?
Wo Entscheidungen der Europ├Ąischen Union unseren Alltag beeinflussen
Selbst f├╝r Erwachsene ist oft schwierig nachzuvollziehen, welchen Einfluss die EU auf ihren Alltag hat. Daher sollte Europabildung schon in der...
Details
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
├ähnliche Beitr├Ąge
Klimaklage: Ein peruanischer Bergbauer verklagt einen Gro├čkonzern

Kann ein einzelner Mensch gegen den Klimawandel etwas ausrichten?

Der Fall:

Sa├╣l Lliuya ist ein 42 Jahre alter Bergbauer in den peruanischen Anden. Zusammen mit seiner Frau und seinen beiden Kindern wohnt er in einem Haus in Huaraz. Die W├Ąnde sind aus Lehm,...

Lesen
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
Ein Formicarium f├╝r das Klassenzimmer ÔÇô unsere eigene Ameisenfarm ÔÇô Teil 2 ÔÇô
Lesen
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
Ein Formicarium f├╝r das Klassenzimmer - unsere eigene Ameisenfarm - Teil 1 -
Lesen
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen
Tiere des Jahres 2022 im Sachunterricht
Lesen
Zur Liste hinzuf├╝gen:
Hinzuf├╝gen